down there
05.03.2005 - 19.05.2005
HIGHLIGHTS 2005
AUSTRALIEN
Fragt mich heute jemand nach dem Highlight meiner '05 Reise ist die Antwort eindeutig: Francois Peron National Park (WA)! Erstens ist die Landschaft und deren Farben absolut einmalig, zweitens braucht man ein 4WD-Fahrzeug (viel weniger Touristen) und schon der Weg dorthin ist ein Abenteuer und drittens habe ich dort so viele verschiedene Tiere gesehen wir nirgends sonst. Unvergessen bleibt der Spaziergang am Strand entlang als mir plötzlich vier Delphine nach geschwommen sind!

Ein weiteres Highlight war sicher die Gibb River Road! Die ca 650 km lange Offroad-Strecke in den Kimberlys führt durch bergige Buschlandschaften mit faszinierenden Schluchten. Empfehlenswert sind auch die Abstecher zum Mornington Wilderness Camp und nach El Questro. Hier noch eine kleine Anmerkung: Man liest immer wieder, dass man die Gibb River Road auch mit dem normalen PKW befahren kann. Könnte man sicher, aber dann verpasst man viele Sehenswürdigkeiten, welche nur mit 4WD-Fahrzeugen zu erreichen sind!

Ebenfalls sehr beeindruckt hat mich der Karijini National Park mit seinen tiefen Schluchten, den wunderschönen Badestellen und den atemberaubenden Lookouts!

Nicht vergessen will ich das Fossiking-Abenteuer in Gemtree. Einen ganzen Tag lang habe ich nach Edelsteinen geschürft und auch tatsächlich welche gefunden!
NEUSEELAND
In Neuseeland hat mir vor allem die Coromandel Penisula speziell gut gefallen. Es gibt unzählige kleine Buchten und Strände die zum verweilen einladen und von den vielen Lookouts können fantastische Landschaften fotografiert werden.

Ein Abenteuer der besonderern Art war der Ausflug auf die White Island. Auf der 5 qkm grossen aktiven Vulkaninsel raucht und blubbert es, der Schwefelgeruch hängt überall in der Luft und man wird das Gefühl nicht los dem Erdinneren ganz nahe zu sein.

Ein Ort der es mir speziell angetan hat ist Russel. Nur mit der Fähre zu erreichen habe ich in Russel den schönsten (aber auch teuersten) Camping meiner ganze Reise gefunden.

Und schliesslich noch dies: Ich habe auch schon die eine oder andere Reise getan, aber die Offenheit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft wie ich sie in Neuseeland erleben durften habe ich noch nirgends sonst kennen gelernt!!!
HIGHLIGHTS 2003
AUSTRALIEN
Auf meiner '03 Reise hat Tasmanien einen besonders bleibenden Eindruck auf mich hinterlassen. Vor allem Hobart ist eine wunderschöne Stadt. Flora und Fauna im kleinsten Staat von Australien sind aussergewöhnlich schön und vielfältig.

An der Südküste Austaliens sind die vielen spektakulären Felsformationen im Meer (12 Apostles, London Bridge,…) überaus beeindruckend. Aber auch der Wilson Promotory National Park mit seinen vielen Walks und der schönen Küstenlandschaft hat mir ausserordentlich gut gefallen.

Der Litchfield National Park im Norden Australiens war ein weiteres Highlight. Tosende Wasserfälle, darunter liegende natürliche Pools in welchen man sich herrlich erfrischen kann und meterhohe Termitenhügel prägen die Landschaft dieses wunderschönen National Parks.
NEUSEELAND
Das Highlight auf der Südinsel Neuseelands war für mich der Milford Sound. Die bis zu 1200 Meter senkrecht abfallenden Klippen sind extrem beeindruckend um kommen auf einer Bootsfahrt auf dem Sound besonders zur Geltung. Auch das Städtchen Te Anau, Ausgangspunkt zum Milford Sound, hat mir sehr gut gefallen.

Franz Josef Glacier und der Heliflug mit Landung auf dem Fox Glacier war ein weiterer Höhepunkt meiner Reise. Mit dem Heli durch die Nebel- /Wolkendecke fliegen und schliesslich nur noch Sonne, Berge und Schnee sehen, ist unvergesslich.

Whalewatching in Kaikoura gehört ebenso wie Picton und der Queen Charlotte Drive zu den immer wiederkehrenden schönen Erinnerungen an die südliche Insel Neuseelands.

Und was ich sicher auch nicht vergessen will ist der Abstecher nach Akaroa von wo man vom Camping aus eine fantastische Aussicht über die Bucht hat!
designed by hitman.ch 2004